Menschen mit Mentoring stärken

So war es beim German Corporate Diversity Summit

In der Personalwirtschaft

Beim German Corporate Diversity Summit haben Barbara Lutz und weitere Exper:innen Best Practices und Erfahrungen zum Thema Vielfalt in Unternehmen und Frauenkarrieren vorgestellt. Intensive Diskussionen belgeiteten die Veranstaltung.

Hier geht es zum Artikel.

Diversität: Das Ja-Sager-Problem

Hochschule bei Vielfalts-Wettbewerb erfolgreich

In der Passauer Neuen Presse

 

Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus. Bei der Verleihung des Impact of Diversity Awards in Berlin schaffte es das Projekt „In 80 Nations around the World“ der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) unter die Top 3 in der Kategorie University Award.

Hier geht es zum Artikel.

Auszeichnung für Diversität im Maschinenbau

Aus der K-Zeitung

 

Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus. Die Deguma-Doppelspitze Viktoria Schütz und Daniela Dingfelder haben die Auszeichnung in der Kategorie Diversity Game Changer Middlesized Industries erhalten. Sie brechen mit Klischees und setzen einen organisationskulturellen Wandel um.

Hier geht es zum Artikel.

Technische Hochschule Deggendorf unter den Finalisten beim Impact of Diversity Award

Aus dem Informationsdienst Wissenschaft

Das Projekt „In 80 Nations around the World“ der Technischen Hochschule Deggendorf hat es unter die Top 3 des Impact of Diversity Awards in der Kategorie University Award geschafft. Das Projekt stellt nicht nur die Diversität an der Hochschule dar, sondern gestaltet auch Interkulturalität und Internationalität in der Region aktiv mit. Der Impact of Diversity Award wird an 14 Preisträgerinnen und Preisträger verliehen, die sich in herausragender Weise bei den Themen Diversität und Inklusion verdient gemacht haben.

Hier geht es zum Artikel.

„Exzellente Forschung und Lehre braucht Professorinnen“

Von der Hochschule München – University of Applied Sciences

Nur jede 5. Professur ist in Bayern mit einer Frau besetzt – obwohl mehr als die Hälfte der Hochschulabsolvent:innen Frauen sind. Die Kampagne „Werde Professorin“ soll mit dem Klischee des männlichen Hochschulprofessors brechen. Für dieses Engagement nahmen Prof. Dr. Elke Wolf von der Hochschule München, Sprecherin der LaKoF, und Prof. Dr. Brigitte Kölzer von der TH Rosenheim den Impact of Diversity Award 2022 in der Kategorie University Award entgegen.

Hier geht es zum Artikel.

Diversitätspreis „Impact of Diversity 2022“ verliehen deutsch-französische Aktivistin Emilia Roig erhält Hauptpreis

Aus dem Presseportal

 

Die Auszeichnung „Impact of Diversity 2022“ wird in Berlin an 14 Preisträger:innen verliehen, die sich in herausragender Weise bei den Themen Diversität und Inklusion verdient gemacht haben. Die deutsch-französische Wissenschaftlerin und Aktivistin für Intersektionalität und Antidiskriminierung Dr. Emilia Roig erhält den Preis in der Kategorie „Most Influential Woman of the Year“. Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus.

Hier geht es zum Artikel.

Impact of Diversity: Diversitätspreis “Impact of Diversity 2022” verliehen

Aus Nachrichten-heute.net

 

Die Auszeichnung “Impact of Diversity 2022” wird in Berlin an 14 Preisträger:innen verliehen, die sich in herausragender Weise bei den Themen Diversität und Inklusion verdient gemacht haben. Die deutsch-französische Wissenschaftlerin und Aktivistin für Intersektionalität und Antidiskriminierung Dr. Emilia Roig erhält den Preis in der Kategorie “Most Influential Woman of the Year”. Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus.

Hier geht es zum Artikel.

Warum Digitalisierung nicht ohne Diversity gelingt

Aus hrm.de

Warum gehen Digitalisierung und Diversität Hand in Hand gehen und befördern sich gegenseitig? Der FKi zeigt die Anworten darauf auf hrm.de auf. Wichtig ist bei der Umsetzung aber, Freiräume zum Scheitern zu gewähren und unbedingt neue Diskriminierungen zu vermeiden.

Hier geht es zum Artikel.

„Found it“ ist unter den Finalisten beim Diversitätspreis

Aus der Westdeutschen Zeitung

Am 5. Mai findet die digitale Preisverleihung des Impact of Diversity Awards 2022 statt. Dieser zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus. Die Wuppertaler Initiative „Found it = Gründen mit Behinderung“ ist unter den drei Finalisten des Impact of Diversity Awards in der Kategorie „Inclusive Workplace“. „Found it“ ist eine Unternehmensberatung aus Wuppertal, die sich an Menschen mit Behinderung richtet und sie unterstützt, erfolgreich selbstständige Unternehmer zu werden.

Hier geht es zum Artikel.

»Ich habe wenig Mitleid mit Headhuntern, die keine Frau für den Job finden«

Aus dem Spiegel

 

Der Frauen-Karriere-Index misst, wie gut Unternehmen bei der Gleichstellung sind. Gründerin Barbara Lutz erklärt, wann kulturverändernde Maßnahmen funktionieren und was es mit Talentpipelines auf sich hat.

 

Hier geht es zum Artikel.

Diese Unternehmen überzeugen in Sachen Diversity

Aus dem Horizont

Der FKi ist das erste Management-Tool für die Messung der Entwicklung erfolgreicher Frauenkarrieren. Die Veröffentlichung der Ergebnisse in einem jährlichen Ranking ermöglicht den Vergleich von Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branche. Über 300 Unternehmen haben dafür bisher am FKi teilgenommen

Hier geht es zum Artikel und den diesjährigen Ergebnissen.

Das sind die frauenfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

Aus Leadersnet Deutschland

Der FKi ist das erste Management-Tool für die Messung der Entwicklung erfolgreicher Frauenkarrieren. Die Indexierung trägt damit seit zehn Jahren wesentlich zur Transformationsfähigkeit und Innovationskraft der Wirtschaft bei“, erklärt FKi-Chefin Barbara Lutz.

Hier geht es zum Artikel und zur Liste der Top-Unternehmen.

Verschwende nicht 5 Jahre deiner Karriere

Aus Mediaplanet

 

Das Thema Diversity ist im Mainstream der deutschen Wirtschaft angekommen. Doch Barbara Lutz rät Berufseinsteigerinnen: schaut euch genau an, wo ihr euch bewerbt und durch welche der Türen, die euch offen stehen, ihr gehen wollt.

Hier geht es zum Artikel.

„Mit guten Worten allein ist es nicht getan“

Aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Wie viel Einfluss haben Frauen in der deutschen Wirtschaft? Welche Maßnahmen helfen der Förderung von Frauenkarrieren? Ist eine Frauenquote ein gutes Mittel dazu? Diese und weitere Fragen beantwortet Barbara Lutz, geschäftsführende Gesellschafterin des FKis, im Gespräch mit Kim Berg von der FAZ.

Hier geht es zum Artikel.

Geschäftsführerinnen-Duo für Preis nominiert

Aus inSüdthüringen.de

Viktoria Schütz und Daniela Dingfelder Geschäftsführerinnen des Maschinenbau-Unternehmens DEGUMA sind für den Impact of Diversity-Award in der Kategorie „Diversity Game Changer Middlesized Industries“ nominiert. Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in insgesamt 14 Kategorien aus. Gemeinsam leiteten die beiden Frauen einen organisationskulturellen Wandel im Unternehmen ein und etablierten so eine moderne Arbeitsform der Mitbestimmung.

Hier geht es zum Artikel.

 

Update ein Jahr nach Zusammenfassendem Ergebnisbericht der „Taskforce Zukunft Profifußball“

Ein Beitrag der DFL

Gemeinsam mit der Fachberatung Odgers Berndtson hat der FKi umfassende Analysen zum Frauenfußball für die DFL durchgeführt. Die Analysen helfen der Förderung von Frauenkarrieren im Fußball und beschäftigt sich unter anderem mit Hinderungsgründen für diese. Die Maßnahme ist Teil der „Taskforce Zukunft Profifußball“.

Hier geht es zum Artikel.

Mindshare ist „Leading Employer 2022“

Aus invidis.de

Seit vielen Jahren fördert die Mediaagentur Mindshare Frauenkarrieren und war bereits mehrmals unter den bestbewertesten Unternehmen des Frauen-Karriere-Indexes. Nun hat Mindshare erstmals das Zertifikat „Leading Employer 2022“ erhalten.

Hier geht es zum Artikel.

Ad Girls Club gewinnt elf neue Agenturen gegen Sexismus

Aus W&V

 

Isabel Gabor und Lisa Eppel konnten unter anderem Philipp und Keuntje, Ogilvy und GGH MullenLowe von ihrem Manifest überzeugen. Alle Agenturen bekennen sich zu Quote, Lohngleichheit und Elternzeit.

Hier geht es zum ganzen Artikel.

Impact of Diversity Award 2022 – Public Voting gestartet

Von She Works!

Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus. Während des Public Votings kann für die persönlichen Favorit:innen abgestimmt werden.

Hier geht es zum Voting!

Hier geht es zum Artikel.

BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegant für Impact of Diversity Award nominiert

Von Hogapage

Der Impact of Diversity Award zeichnet bemerkenswerte Diversity-Konzepte, tolle Initiativen und engagierte Persönlichkeiten in 14 Kategorien aus. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante wurde in diesem Jahr in der Kategorie „Gender Inclusion“ für eine Auszeichnung nominiert. „Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, dass ich für den #impactofdiversityaward 2022 in meiner Herzenskategorie Gender Inclusion nominiert wurde. Warum ich mich gerade für Gender Inclusion leidenschaftlich einsetze? Ganz einfach: Es hat mit meiner eigenen Geschichte zu tun, mit dem was ich erlebt habe und was mir zuteilwurde. Davon möchte ich etwas zurück- bzw. weitergeben – und zwar ausschließlich das Positive und die Chancen,“ so Belegante.

Hier geht es zum Artikel.

Ohne Quote geht es nicht

Wie divers ist die deutsche Wirtschaft, Barbara Lutz?

Kirchliches Leben ist ohne den Einsatz von Frauen undenkbar

Impact of Diversity Award will mehr Erfolg durch Vielfalt erreichen

 

Warum das Marketing in Sachen Diversity noch großen Nachholbedarf hat

Training für Frauen erhält Würdigung

Diversität braucht mehr als einen Workshop

So bewertet der Frauen-Karriere-Index das Erzbistum Paderborn

Erzbistum Paderborn hat eigene Frauenförderung bewerten lassen

Top-Ten-Unternehmen mit bester Diversität

Impact of Diversity erstmals vergeben

»Im Homeoffice wird ja so getan, als ob niemand mehr mittagessen müsste«

Katrin Pucknat als Leadership-Vorbild ausgezeichnet

Premierenfeier – Impact of Diversity verleiht Awards

Frauen-Karriere-Index: Analyse-System für mehr Frauen in Führung

„Diversität wird nicht mit Freiwilligkeit erreicht“

Impact-of-Diversity-Award feiert Premiere

Impact-of-Diversity-Award feiert Premiere

Impact-of-Diversity-Award feiert Premiere

Impact-of-Diversity-Award feiert Premiere

Impact-of-Diversity-Award feiert Premiere

Fräulein Kurvig im Wettbewerb

Alt, weiß, männlich – und einfallslos

W&V gibt Startschuss für Diversity-Award IoD

https://www.wuv.de/karriere/accenture_raeumt_in_sachen_frauenfoerderung_ab?utm_source=newsletter-redaktion&utm_campaign=mai-ling&utm_medium=teaserheadline

https://www.wuv.de/karriere/accenture_raeumt_in_sachen_frauenfoerderung_ab?utm_source=newsletter-redaktion&utm_campaign=mai-ling&utm_medium=teaserheadline

https://www.lifepr.de/inaktiv/investitionsbank-berlin-unternehmenskommunikation/IBB-auf-Platz-4-im-Frauen-Karriere-Index/boxid/743164

https://www.lifepr.de/inaktiv/investitionsbank-berlin-unternehmenskommunikation/IBB-auf-Platz-4-im-Frauen-Karriere-Index/boxid/743164

„Die Chance für Frauen war noch nie so groß wie jetzt“

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/the_shift/weltfrauentag-warum-immer-noch-so-wenige-frauen-chefinnen-werden/24078758.html?ticket=ST-1298510-KprxBZYUFaZfeJOJINiT-ap4

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/the_shift/weltfrauentag-warum-immer-noch-so-wenige-frauen-chefinnen-werden/24078758.html?ticket=ST-1298510-KprxBZYUFaZfeJOJINiT-ap4

John P. Strelecky, Barbara Lutz und Tim Alexander kommen nach Frankfurt

Die Quote allein reicht nicht

Warum die erste Gehaltsverhandlung im Berufsleben die wichtigste ist

»Frauen machen Arbeitgeber attraktiv«

In diesen Unternehmen gibt es keine gläserne Decke

Santander hat Gleichberechtigung im Blick

Die besten Frauenförderer Deutschlands

Frauenfreundliche Konzerne – Henkel ist Schröders Liebling